Kursdetails
Kursdetails

75 Jahre Grundgesetz: Garant für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat Von Ludwig Bergsträsser über Carlo Schmid bis Elisabeth Selbert

Anmeldung möglich (11 Plätze sind frei)

Kursnr. D102-01
Beginn Do., 18.04.2024, 19:00 - 21:00 Uhr
Dauer 7 Termine
Kursort Neubau am Berufsschulzentrum Nord - Raum 1
Gebühr 116,00 € ab 5 Personen
83 € ab 7 Personen
65 € ab 9 Personen
Teilnehmer 5 - 12

Kursbeschreibung

Die Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 vor 75 markiert eine Sternstunde der Geschichte der Bonner Republik. Was damals begann, hat sich längst zur Erfolgsgeschichte der jetzt gesamtdeutschen Bundesrepublik entwickelt, zum Garanten für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat. Wer aber waren die Mütter und Väter des Grundgesetzes? Wir widmen uns u.a. Ludwig Bergsträsser, Heinrich von Brentano, Carlo Schmid und Helene Wessel. Elisabeth Selbert und Frieda Nadig (beide SPD) setzten, gegen anfangs heftigen Widerstand, auch aus eigenen Reihen, die Aufnahme des Artikel 3, Absatz 2 „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ durch. Welches sind die zentralen Grund-, Freiheits- und Bürgerrechte? Wir widmen uns der Wirkungsgeschichte des Grundgesetzes, seinen Vorläufern von 1849 und 1919 - und der Frage, wie der erste Satz darin von der Unantastbarkeit der Menschenwürde zum Schlüssel-Credo der Republik geriet. Und wir wagen einen Ausblick: Wie aktuell und widerstandsfähig ist das GG heute im 21. Jahrhundert in der krisengeplagten Berliner Republik? Welche Rolle spielt dabei unser Karlsruher Bundesverfassungsgericht?

Kurs teilen: